Dienstag, 11 November, 2018

Eröffnung Ausbildungswerkstatt für Top Fachkräfte

Arnstorf. Haberl Electronic gründet eine eigene Ausbildungswerkstatt und stellt die Lehre ihrer KFZ-Mechatroniker auf ein neues Niveau.

Der Prozess, seine jungen Fachkräfte intensiv zu schulen wurde bei Haberl schon immer groß geschrieben. Mit dieser Investition setzt das Traditionsunternehmen mit über 130 Mitarbeitern an drei Standorten einen weiteren Meilenstein für die Zukunft.

Ausgestattet ist die Lehrwerkstatt für KFZ-Mechatroniker mit einem topaktuellen Erprobungsfahrzeug, um einen technisch- und zukunftsorientierten Lerneffekt bei den jungen Fachkräften zu erzielen. „Beispielsweise erweist sich das Fahrzeug im Bereich der Fehlersuche anhand aktueller Mess- und Diagnosegeräten als sehr hilfreich“, so KFZ-Meister Michael Tost, Ausbildungsleiter am Standort Hainberg. Eine weitere Neuerung ist das Ausbildungsprogramm.

Theoretische Schulungsblöcke werden mit praxisbezogener Anwendung kombiniert und sollen alle Azubis anspornen neues Fachwissen zu erlangen.

Die Betreuung aller Azubis erfolgt durch Herrn Tost, der seinen Schützlingen als Coach mit seinem Wissen und Können jederzeit zur Seite steht. Unter anderem werden Themen zu E-Mobilität und Hochvoltsystemen, die uns in naher Zukunft verstärkt begleiten werden, vermittelt. „Die Lehrlinge erlangen zudem durch unser neues Schulungsfahrzeug praxisnahe Kenntnisse im Bereich der Antriebs- und Komfortelektronik“, stellt Geschäftsführer Christian Haberl als einen weiteren Pluspunkt der neuen Einrichtung vor.

Ausbildungsgrundsätze, wie z. B. die kontinuierliche und gezielte Unterstützung des Fachpersonals, als auch bezahlte Prüfungsvorbereitungskurse sind dem Unternehmen ein besonderes Anliegen, um ihren Azubis einen erfolgreichen Berufsabschluss garantieren zu können.

Bild vergrößern